Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärung

zur Abstimmung (Voting) für den Zuschauerpreis der Bad Hersfelder Festspiele

§ 1 Veranstalter, Allgemeines

Veranstalter der Votingaktion ist die Kreisstadt Bad Hersfeld, Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld (nachfolgend auch „Festspiele“ oder „Veranstalter“ genannt).
Eine Teilnahme ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Stimmabgabe (Voting) erklären Sie Ihr Einverständnis mit den nachfolgenden Bedingungen.

§ 2 Votingzeitraum

Die Stimmabgabe ist nur im Zeitraum vom 5. Juli 2019 bis 31. August 2019 bis 20.00 Uhr möglich.

§ 3 Verfahren, Teilnahmebedingungen

Die Stimmabgabe erfolgt persönlich auf der Voting-Seite unter Angabe des Vor- und Nachnamens der teilnehmenden Person sowie einer gültigen Mobilfunknummer. Die Teilnahme über Dritte ist nicht gestattet. Damit die abgegebene Stimme zählt und in der Stimmensumme ausgewiesen wird, muss neben der Angabe des vollständigen Namens der Code in der Bestätigungs-SMS auf der Voting-Seite eingegeben werden.

Eine detaillierte Beschreibung des Ablaufs finden Sie hier.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer darf nur einmal an der Abstimmung teilnehmen.

Den ausgelobten Zuschauerpreise erhält der/die Schauspieler/in, für welche/n am Ende des Votingzeitraumes die meisten zu wertenden Stimmen abgegeben wurden.
Nach Ablauf der Abstimmung wird der Gewinner durch Gewinnübergabe gekürt. Die endgültige Gewinnerbekanntgabe behält sich der Veranstalter vor.

Die Teilnahme am Voting ist kostenlos und freiwillig. Evt. Kosten für die Internetverbindung zur Abstimmungsplattform trägt der Teilnehmer selbst.

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen, die das 13. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
Nicht teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter der Bad Hersfelder Festspiele und Personen, die mit der Durchführung der Abstimmung betraut sind und deren jeweilige Angehörige.

Die Festspiele behalten sich vor, Personen von der Teilnahme auszuschließen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder durch Manipulation die Abstimmung zu beeinflussen versuchen.

Die Teilnahme an dem Voting steht nicht im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Ware (z.B. Festspielkarte) oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

§ 4 Vorzeitige Beendigung

Die Festspiele behalten sich vor, die Aktion zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung abzubrechen, zu beenden oder in seinem Ablauf zu ändern. Dies gilt insbesondere dann, wenn aus technischen Gründen (z. B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Abstimmungsverfahrens nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wurde, so ist diese Person ggf. schadensersatzpflichtig. Erfüllungs- und Schadensersatzansprüche des Teilnehmers bei vorzeitiger Beendigung bzw. Ablaufänderung sind ausgeschlossen.

§ 5 Haftung, Beschwerden

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren oder in sonstiger Weise bei der Teilnahme am Voting entstehen können, es sei denn dass solche Schäden von ihm (deren Organen, Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen) vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden.

Beschwerden sind innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden des Grundes schriftlich an die unten genannte Anschrift des Veranstalters zu richten. Fernmündlich mitgeteilte oder verspätete Beschwerden können nicht bearbeitet werden.
Auf verspätete Beschwerden können sich die Teilnehmer nicht berufen. Der Veranstalter wird im Falle verspäteter Beschwerden von seiner Leistungspflicht frei.

§ 6 Sonstiges

Sollten Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen oder eine künftig in sie aufgenommene Bestimmung ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder ihre Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Das gleiche gilt, sobald sich herausstellen sollte, dass die Teilnahmebedingungen eine Regelungslücke enthalten.
Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung gelten.

Bei Streitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht.
Gerichtsstand ist, soweit vereinbar und gesetzlich zulässig, Bad Hersfeld.

§ 7 Erklärung zum Datenschutz, Datenverarbeitung und Datenweitergabe

Das Voting steht in keiner Verbindung zum Anbieter der Plattform (Facebook). Er wird von diesem weder gesponsert, unterstützt oder organisiert. Die Verarbeitung der Daten dieser Aktion findet ausschließlich durch die Kreisstadt Bad Hersfeld statt.

Die Angabe der Daten zum Voting ist freiwillig. Die Daten werden von den Festspielen vertraulich und gemäß den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt und nur soweit zur Durchführung der Aktion notwendig gespeichert.

Im übrigen gilt die Datenschutzerklärung der Festspiele auf ihrer Homepage: http://www.bad-hersfelder-festspiele.de/datenschutz.html.

Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld
– Bad Hersfelder Festspiele –
Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld
Telefon (06621) 640200
E-Mail: festspiele@bad-hersfeld.de